Vereinsgründung

Sie haben ein Hobby und wollen sich mit Gleichgesinnten zusammenschließen, so ist die Gründung eines Vereins naheliegend.

Die Gründung eines Vereins ermöglicht es,

  • Mitgliedsbeiträge zu erheben,
  • Sponsoren- und Spendengelder zu akquirieren sowie
  • Fördermittel zu erhalten.

Welche Arten der Vereinsgründung es alles gibt, recherchiert man u.a. im Internet.

Checkliste:

  • Vereinsidee entwickeln und mindestens sechs weitere Mitglieder finden
  • Businessplan schreiben und Vereinssatzung entwerfen
  • Gründungsversammlung abhalten und protokollieren
  • Vorstand wählen
  • weitere Organe wählen – z. B. Vertreterversammlung, Kassenwart*in, Beirat etc.
  • Vereinssatzung verabschieden und von mindestens sieben (beim eingetragenen Verein) Mitgliedern unterschreiben lassen
  • Unterschriften notariell beglaubigen lassen
  • Gemeinnützigkeit vom Finanzamt prüfen lassen
  • Verein im Vereinsregister eintragen
  • Geschäftskonto eröffnen
  • evtl. Fördergelder beantragen

Suchen Sie sich rechtzeitig fachkundigen Beistand (zB. Notar)

Vereinsarbeit organisieren

Auch nach der Gründung erfordert die Vereinsarbeit eine Menge an Organisation.

Was dabei zu beachten ist, ist bereits in diesem Beitrag beschrieben.