Vertragsmanagement

Verträge regeln die Zusammenarbeit mit Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern.

Erstellen Sie sich zunächst Vertragsvorlagen, z.B.

● Dienstleistungsvertrag
● Arbeitsvertrag oder
● Mietvertrag.

In den Vorlagen definiert man verschiedene Parameter, die dann als Platzhalter im
Vertragstext eingebunden werden.

Wählen Sie die Firma aus (bei mehreren) für die diese Vorlage gilt. In der Regel ist es Ihr Unternehmen.

Vergeben Sie einen Namen.

Legen Sie die Bezeichnung fest, wie die Vertragspartner im Vertrag genannt werden, zB. Arbeitgeber; Dienstleister
bzw. Arbeitnehmer; Kunde.

Definieren Sie Parameter, die Sie in Ihrem Vertrag benötigen.

Für die Parameter können Sie auf Klick den entsprechenden Eintrag als Platzhalter übernehmen.

Auf Basis dieser Vorlagen, werden dann die eigentlichen Verträge angelegt. Die vordefinierten Parameter werden dann mit konkreten Werten versehen. Das können zB. sein:

  • Anzahl Urlaubstage, Bruttogehalt (in Arbeitsverträgen)
  • Leistungsgegenstand (bei Dienstverträgen)
  • Bezug auf Angebotsnummern (bei Beauftragungen)
  • Fristen und Vertragsstrafen
  • Spezial-Abschnitte und Nebenabreden

Verträge haben eine Status:

  • Entwurf
  • abgelehnt
  • unterschrieben
  • beendet.

Damit steuern Sie den Lebenszyklus eines Vertrags.

Wählen Sie die betreffende Vertragsvorlage aus; wenn noch nicht vorhanden, dann über das + eine neue Vorlage erstellen.

Nach Vertragsabschluss kann der unterschriebene Vertrag als Dokument hinterlegt werden.

Versehen Sie die Parameter mit entsprechenden Werten.